18. Dezember 2020: Ein historischer Tag

Nach sieben langen Jahren hat das Parlament die «Ehe für alle» in der Schlussabstimmung endlich beschlossen.

Damit ist die Schweiz das 29. Land, das die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare vollzieht – vorbehältlich einer allfälligen Volksabstimmung. Die Öffnung der Zivilehe ist nicht nur ein Meilenstein im Kampf um die Rechte für uns Lesben und Schwule, sondern auch ein wichtiger Sieg für unsere Akzeptanz in der Gesellschaft.

Heute ist ein geschichtsträchtiger Tag! Die heutige Entscheidung im Parlament bedeutet, dass die junge Generation in einer Schweiz aufwachsen wird, in der es eine Selbstverständlichkeit ist, dass gleichgeschlechtlich liebende Menschen heiraten und eine Familie gründen können.