Bern wird noch bunter!
6. August 2023 Online lesen

Hey {name}!

Ich begrĂŒsse dich herzlich zur neuen Ausgabe unseres Newsletters.

Warst du letzte Woche an der BernPride oder den Eurogames?
Ich hoffe, du hattest eine gute - und nicht zu nasse - Zeit.

Ich wĂŒnsche dir viele schöne Momente, gute Gesundheit und morgen einen tollen Start in die neue Woche.

Liebe GrĂŒsse

fabio.huwyler@habqueerbern.ch

VERANSTALTUNGSTIPPS

9. August 2023, ab 19:30 Uhr in der Villa Bernau

queer eat and meet: «...eifach Midwuch»

Die Jassgruppe trifft sich bereits ab 17 Uhr, du kannst aber auch gerne spĂ€ter dazustossen. 

Jeweils am ersten Mittwoch des Monats ab 19.30 Uhr im Rahmen des offenen Abends der Villa Bernau

Jeder bringt sein Grillgut selber mit.
Salate können gegen ein kleines Entgeld bezogen werden. GetrÀnke können gekauft werden.

Wetterauskunft Mitwoch ab 10.00h Homepage Villa Bernau https://www.bernau.ch/

Anmelden

11.August 2023, ab 14 Uhr im Marcel's Marcili

Nachmittagstreff «schwul60plusminus»

Der Nachmittagstreff der Gruppe «schwul60plusminus» von hab queer bern fĂŒr alle schwulen MĂ€nner «so um die 60».  

Wir treffen uns alle 14 Tage am Freitagnachmittag zwischen 14 und 17 Uhr im Marcel’s Marcili an der Marzilistrasse 25 in Bern.
Wer gemeinsam mit uns Speisen möchte (auf eigene Kosten) darf sich bereits ab 12.30 Uhr an der Marzilistrasse 25 einfinden. (Die KĂŒche ist bis spĂ€testens 14 Uhr offen.)  

Es ist jeweils keine Anmeldung erforderlich. Gastgeber ist Hans Peter Hardmeier.

Mehr Infos

16. August 2023, ab 18:30 Uhr in der Villa Bernau

queer eat and meet: «3gang»

mit Trans-Inter-Stamm, Trans-GesprĂ€chsgruppe,  IntergesprĂ€chsgruppe & Bibliothek

Jeweils am dritten Mittwoch des Monats ab 19.30 Uhr im gewohnten Rahmen:
Ein Preis fĂŒr drei GĂ€nge (sofern nicht anders vermerkt): CHF 28.- (ohne GetrĂ€nke).

Abendessen ab 19.30 Uhr
Apero-Bar ab 18.30 Uhr
Bibliothek geöffnet.

Anmelden

Samstag, 2. September 2023 - 10.30 bis 11.30 Uhr

SpezialfĂŒhrung MĂŒhleberg “Fischlift”

Wir besuchen das Wasserkraftwerk MĂŒhleberg und gönnen uns eine FĂŒhrung zum Fischlift.

Das Wasserkraftwerk MĂŒhleberg verfĂŒgt seit Sommer 2021 ĂŒber einen Fischlift. Mithilfe des Lifts gelangen die Fische von der Aare flussaufwĂ€rts ĂŒber das rund 20 Meter hohe Wehr in den Wohlensee. Die Bauart des Fischlifts ist so gewĂ€hlt, dass er möglichst vielen in der Aare lebenden Fischarten die Wanderung ermöglicht. In MĂŒhleberg sind Gross-Salmoniden (Lachs, Seeforelle) und die Barbe die Leitfischarten.

Kosten: 10.- pro Person

Anschließend Grilieren auf dem GelĂ€nde. Jeder nimmt sein eigenes Grillgut und GetrĂ€nke mit.

Anmelden

Diverse Datem vom im Juli, August, September und Oktober 2023 in der Stadt Bern

Queer durch Bern

Bild: Michael Arn

Warum die Telearena ein TĂŒröffner war und wo die BĂ€ren tanzen und die Zwetschgen grillen. Wie Sprache RealitĂ€t schafft und weshalb sich Polit- und Kommerzschwestern belĂ€cheln. Wo Frauen unter sich sind und wieso Kategorien manchmal alles komplizierter machen.

Zwischen Matte und Marzili nehmen wir Sie mit auf eine Zeitreise entlang der Aare – gegen den Strom, so wie die Geschichte, die wir erzĂ€hlen. Gemeinsam tauchen wir ein in fĂŒnfzig Jahre queeres Bern in seiner ganzen Vielfalt und erleben hautnah mit, was in dieser Zeit erkĂ€mpft wurde und wo noch Nachholbedarf besteht. Der kunterbunte Rundgang endet im Jetzt und Heute und bringt Sie auf neue Ideen und Gedanken, die sie in die Zukunft begleiten: Hören sie queer und sprechen sie queer, lassen sie dabei Pronomen ausfallen und spielen sie mit uns das Spiel einer geschlechterfreien Welt.

Infos & Tickets

Diverse Spieldaten vom 6. September bis 15. Oktober 2023 im Theater im Sternensaal BĂŒmpliz

La Cage aux Folles

Seit Jahrzenten sind Georges, Nachtclub-Besitzer von «La Cage aux Folles», und Albin, als «Zaza» der Star aller Shows, ein Paar. Eine Liebe, bei der es oft hitzig hergeht: Leidenschaft aber auch Krisen sind die WĂŒrze ihres langjĂ€hrigen Zusammenseins. Eine dieser Krisen hat ihren Ursprung in Georges einzigem Abenteuer als junger Mann mit einer Frau, aus dem Sohn Laurent stammt, den Georges und Albin liebevoll gemeinsam grosszogen.
 
Der Tag des Treffens steht bevor und die richtige Mutter lĂ€sst auf sich warten. Albin ĂŒbernimmt kurzerhand ihre Rolle. Doch je lĂ€nger der Abend, desto komplizierter wird das Überspielen der Tatsachen. So wird eifrig verwirrt, verwechselt und sich verplappert. Doch am Ende triumphiert (Gott sei Dank!) die Liebe ĂŒber alle Ressentiments.  

Infos & Tickets

Alle unsere Veranstaltungen findest du auch im Terminkalender auf unserer Webseite.

NEUIGKEITEN
Nationale Wahlen 2023
Nationale Wahlen 2023
Du bist Mitglied von hab queer bern und kandidierst im Herbst fĂŒr ein Amt im National- oder StĂ€nderat? Melde dich doch bei Mia Willener (Ressort Politik) damit wir dich bei unseren Mitgliedern bekannt machen können.
Bei Mia melden
Das Museum fĂŒr Kommunikation sucht Liebesgeschichten zum Thema "Nichts"
Die nĂ€chste Wechselausstellung widmet sich dem Thema "NICHTS". In der Ausstellung gibt es eine Zone mit persönlichen Geschichten. DafĂŒr sucht die Projektgruppe nun eine persönliche LIEBESGESCHICHTE "aus der NICHTS geworden ist". Das darf gerne tragikomisch sein, am besten mit Happy End. Also vielleicht eine Liebesgeschichte, aus der keine romantische Liebesbeziehung wurde, aber sonst eine schöne Art von Beziehung. Oder eine Geschichte die ein lustiges, schönes Ende nahm, weil sich die Personen Jahre spĂ€ter wieder getroffen haben. Oder...

Das Interview (nur Audio, kein Video) wĂŒrde Anfang August stattfinden und ca. eine Stunde dauern. Im Vorfeld wĂŒrde ein ca. halbstĂŒndiges VorgesprĂ€ch stattfinden (persönlich oder via Zoom). Das Interview wird dann fĂŒr die Ausstellung auf ca. 3-5 Minuten gekĂŒrzt. Die Aussagen können anonymisiert werden, indem der Name geĂ€ndert wird und gewisse Details ausgelassen werden. Die Stimme soll nicht verĂ€ndert werden. Das Interview muss nicht in Bern stattfinden.

Bist du Interessiert? Dann melde dich bei uns an info@habqueerbern.ch mit dem Betreff "MFK" und wir stellen die Verbindung her!

CASA SUSANNA
CASA SUSANNA
Frankreich, USA 2022, 97’, Digital HD, E/f Regie, Drehbuch: SĂ©bastien Lifshitz («Petite Fille», «Bambi»)

Das Casa Susanna war in den 1950er- und 60er-Jahren ein geheimer Treffpunkt fĂŒr Crossdresser. SĂ©bastien Lifshitz rekonstruiert die Geschichte dieser Pioniere der queeren Bewegung und lĂ€sst damals Beteiligte aus 60-jĂ€hrigem Abstand ĂŒber den Kampf um gesellschaftliche Akzeptanz reflektieren.  

Ein Dokumentarfilm aus dem Programm der VISIONS DU RÉEL in NYON 2023.  

Die in den Catskill Mountains im Staat New York abgelegene Casa Susanna war in den 1950er- und 60er-Jahren ein geheimer Treffpunkt fĂŒr Crossdresser. Diane und Kate sowie Dutzende andere Menschen fanden hier den Raum der Freiheit und des Ausdrucks, den die konservative amerikanische Gesellschaft ihnen verwehrte. Heute erzĂ€hlen sie diese ungewöhnliche und notwendige Geschichte. Der Dokumentarfilm von SĂ©bastien Lifshitz rekonstruiert die Geschichte dieser Pioniere der queeren Bewegung und lĂ€sst damals Beteiligte aus 60-jĂ€hrigem Abstand ĂŒber den Kampf um gesellschaftliche Akzeptanz reflektieren.

Dienstag, 8. August, 20:30 Uhr
Mittwoch, 9. August, 18:00 Uhr

Im Kino Rex Bern

Weitere Infos

Werde Mitglied von hab queer bern!

Möchtest Du unsere Arbeit unterstĂŒtzen und dabei auch noch profitieren?
Deine Mitgliedschaft ermöglicht uns, die wichtige Arbeit in und um Bern weiterzumachen. Du wiederum profitierst von VergĂŒnstigungen, Kombimitgliedschaften und dem guten GefĂŒhl, die Community weiterzubringen.

Jetzt Mitglied werden

Lass uns Freunde sein. Hier sind unsere Social-Links:

facebook  instagram 
Abmelden   |   Verwalte dein Abonnement   |   Online ansehen