Verein

hab queer bern – seit 1972 bewegt

Unser Ziel: Die vollständige Gleichstellung von LGBT+Menschen vor dem Gesetz und in der Gesellschaft. Zudem fördern und unterstützen wir ein selbstbewusstes, offenes Auftreten von LGBT+Menschen in all ihren Lebensbereichen.

hab queer bern bietet Beratungen an, engagieren sich für politische und gesellschaftliche Anliegen der LGBT+Menschen, betreiben Öffentlichkeitsarbeit und organisieren Freizeitangebote.

Die HAB haben mich auf meinem Weg in ein selbstbewusstes schwules Leben mit den Angeboten der Bibliothek und der Möglichkeit des Kennenlernens von anderen schwulen Männern in einer gelassenen Umgebung beim gemeinsamen Abendessen entscheidend unterstützt.

Alain Bühler

Vereinsstatuten und Leitbild

Die aktuellen Statuten und unser Leitbild zum Download. Das Leitbild dient dem Vorstand und den einzeln Arbeitsgruppen als Arbeitsgrundlage. Es wird vom Vorstand erstellt.

Etwas Geschichte

In den 70er Jahren mussten die HAB sich vor allem gegen Unterdrückung und Diskriminierung wehren. 1979 organisierten die HAB die erste Schwulen-Demo in Bern.

Die 80er Jahre waren geprägt vom Kampf gegen Aids. Dies führte zur Gründung der Aids Hilfe Bern unter der Federführung der HAB.

1993 zog der Verein von der Brunngasse in die Matte. Dort führte er 15 Jahre lang das Kultur‐ und Begegnungszentrum anderLand. 2004 wurde das anderLand aus finanziellen Gründen aufgegeben. Heute ist der Verein im Quartierzentrum Villa Stucki zuhause und zählt gegen 400 Mitglieder.